Über „ Menschen in Not“

Die Aufgaben und Ziele des Vereins

gehen zurück auf das soziale Wirken von Volker Grabkowsky, der  sein Leben  und seine Arbeit bei der örtlichen Diakonie ganz der aktiven Unterstützung hilfebedürftiger Mitbürger gewidmet hat.

Nach seinem plötzlichen Tod in 2013 musste die Vereinsarbeit auf viele Schultern verteilt werden und heute bewältigen bis zu 20 ehrenamtliche Helfer in Zweierteams die Arbeit in den Sprechstunden.

Menschen, die sich an diese Helferteams wenden, können dort ihren Notfall schildern und der Verein kann mit einem kleinen Betrag eine Überbrückungshilfe leisten.

Der Verein arbeitet mit den örtlichen Wohlfahrtsverbänden zusammen, insbesondere mit der Drogen-und Suchtberatung, sowie der Schuldnerberatung der örtlichen Diakonie, wenn die Problematik eine weitergehende Hilfe erforderlich macht.

Mit einem aktuell 8-köpfigen  ehrenamtlichen Vorstand gewährleisten wir Kontinuität  und Kompetenz in den verschiedenen Aufgabenbereichen des Vereins, eine gute Vernetzung in der örtlichen Gesellschaft und eine effiziente und zielgerichtete Arbeitsteilung.

Der Verein ist über die Hilfe im Einzelfall bestrebt, sozialen Missständen in unserer Stadt entgegenzuwirken, sofern  es die Spendenmittel erlauben und soziale Problemfelder mit gezielten Projekten begegnet werden kann. Beispielhaft ist hier die örtliche  „Offene Weihnacht“ zu nennen, die 2019 bereits zum 42 . Mal stattfinden wird.


Der Vorstand

Klaus Baveld, 1. Vorsitzender, Telefon: 015114072700, kontakt@menscheninnot.org

Dieter Graeve, 2. Vorsitzender

Herbert Ossendorf, Kassenwart / Finanzen

Kirsten Dornbusch, Schriftführerin

Otto Lohle, Pressewart

Lars Gehrmann, Beisitzer

Thomas Buss, Beisitzer

Horst Bächler, Beisitzer

Astrid Bollacke, Beisitzerin